Kelly Trump – Vom Pornostar zur Kosmetikerin

kelly trump treffen

Kelly Trump treffen

Sie galt als eine der ganz großen Stars der Erotik-Branche, drehte im Jahr 1994 ihren ersten Pornofilm mit dem Titel „Concetta Licata 1“. Auf jedem Treffen der Erotikbranche konnte man Kelly Trump treffen. Dank weiterer Sex-Streifen bei ihrer Produktionsfirma „Multi Media Verlag“ und drei „Venus Awards“ als „Beste deutsche Darstellerin“ wurde der Name Kelly Trump zur Marke. Sie ist in einem Atemzug mit anderen größen, wie Gina Wild und Vivian Schmitt zu nennen. Allerdings war die als Nicole Heyka geborene Rheinländerin eher durch einen Zufall in der Porno-Industrie gelandet, da sie erst im Rahmen des Castings erfuhr, dass es sich um einen Job in besagtem Genre handelte.

Kelly Trump treffen

Ihre Pornofilme gibt es im gut sortierten DVD Handel immernoch zu kaufen. Da man pro DVD aber mindestens 30,- € auf den Tisch legen muss, lohnt sich für Fans wohl eher eine Online Lösung. In der Videothek von FunDorado.com stehen einem ALLE Filme von Kelly jederzeit zur Verfügung. Das Ganze 21 Tage komplett kostenlos. Man findet u.a folgende Filme:

  • „Frau Doktor, Ärztin aus Leidenschaft“
  • „German Beauty“ (Eine Porno Parodie auf den Hollywoodfilm „American Beauty“)
  • „00 Sex – Agentin in intimer Mission“
  • „Marylin“
  • „Ariella die versaute Meerjungfrau“
  • uvm.Kelly Trump treffen

 

Internationaler Durchbruch im Erotik-Biz

Nach reiflicher Überlegung entschied sich das damalige GoGo-Girl letztlich dazu, diesen Weg einzuschlagen. Mit großem Erfolg, wie sich in den kommenden Jahren herausstellen sollte. Trumps Filme verkauften sich nicht nur in Deutschland, sondern gingen weit über die Grenzen hinaus über die Ladentheke. Der Name Kelly Trump machte weltweit die Runde, sodass sich ausländische Regisseure um die Darstellerin rissen. Auf den großen internationalen Erotikmessen konnte man Kelly Trump treffen. So arbeitete Trump unter anderem mit Marc Dorcel aus Frankreich, Joe D’Amato aus Italien und John Leslie aus den USA zusammen.

 

Kelly Trumps Einstieg in die Film- und TV-Welt

kelly trump treffenIm Rahmen der „Venus“-Verleihung 2001 erklärte Kelly Trump ihren Rücktritt aus dem Porno-Business. In der Folge widmete sich die Frau aus Bottrop verstärkt dem „seriösen“ Filmgeschäft. Ihre erste Rolle übernahm sie ein Jahr später im Kinofilm „Wie die Karnickel„, wobei der Begriff „Rolle“ nicht ganz zutreffend ist. Kelly Trump spielte sich in dieser Komödie nämlich selber. Das änderte sich in den darauf folgenden Jahren, als sie verschiedene Charaktere verkörperte, darunter mimte sie in „Agnes und seine Brüder“ an der Seite von Moritz Bleibtreu die Lisa. Nach ihrem Ausstieg aus der Erotik-Branche entdeckte Trump auch das Fernsehen für sich. 2004 gehörte sie zum Kreis der Kandidaten der ersten Staffel von „Die Alm“. Kelly Trump verpasste nur knapp das Finale der Reality-TV-Show, die Kader Loth damals für sich entscheiden konnte.

 

Nicht für jede Trash-Show zu haben

„Die Alm“ war für Trump der Auftakt für eine zweite Karriere innerhalb der deutschen TV-Landschaft. In der Folge war sie häufig in Celebrity-Formaten wie „Das perfekte Promi-Dinner“ oder „Promi Shopping Queen“ zu sehen. Weniger zufrieden zeigte sich die ehemalige Porno-Königin mit ihrer Teilnahme am Trash-Format „Reality Queens“, das auf ProSieben ausgestrahlt wurde. Gegenüber dem „Express“ redete die Rheinländerin Klartext und machte ihre Beweggründe für den frühen Ausstieg nach der ersten Folge öffentlich: „Das war einfach nichts für mich, zu bescheuert.“


DIE ALM – Best of 1. Staffel mit KADER LOTH… von tv-treasures

 

Kosmetikstudio und private Idylle

kelly trump treffen

Während sich andere ehemalige Porno-Sternchen nach dem Ende der Laufbahn von ihrem Künstlernamen verabschiedeten, macht Kelly Trump heute keinen Hehl aus ihrer Vergangenheit. Auch in ihrer 2005 erschienenen Autobiografie „Porno – Ein Star packt aus“ ging sie offen mit diesem Thema um. Dennoch hat sie sich inzwischen ein wenig aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Zwar steht Trump TV-Offerten nach wie vor offen gegenüber, ihr Hauptaugenmerk liegt jedoch auf anderen Aufgaben. So schloss sie ihre Ausbildung zur Kosmetikerin ab und eröffnete ihr erstes eigenes Studio in Gelsenkirchen. Dort konnte man Kelly Trump treffen, wenn man einen Kosmetik-Termin ausgemacht hatte. Privat genießt sie ihr Leben an der Seite ihres Ehemannes Axel Broszeit, der früher als DJ Axel Coon mit der Dance-Gruppe Scooter um die Welt tourte. Wenn sich ihre Ex-Kollegen und Kelly Trump treffen, dann nicht mehr zum Dreh, sondern zum Tee.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*